Foto: Google
Shalom

Shalom INTERNET-ionales Gebetstreffen: eine neue Initiative des Heiligen Geistes

Aufgrund der geographischen Entfernung, die vielen Menschen den Zugang zu einem Shalom-Evangelisierung Zentrum in ihrem Land verwehrt, wurde die Online-Initiative für Berufungsausbildung ins Leben gerufen, die als INTERNET-ionales Gebetstreffen bezeichnet wird. Im Grunde handelt es sich dabei um ein monatliches Treffen in englischer Sprache mit Momenten des Gebets, der Predigt und des Austauschs darüber, wie man eine Berufungsentscheidung treffen kann.

 

Am vergangenen Sonntag organisierte die katholische Gemeinschaft Shalom das erste INTERNET-ionale Gebetstreffen, an dem junge Erwachsene aus verschiedenen Teilen der Welt teilnahmen: Polen, Kongo, Malaysia, Philippinen, Frankreich, Italien und Jamaika. Einige von ihnen sind durch Hangouts miteinander verbunden und andere durch YouTube.

Francesco Barlocco, ein Missionar der Shalom Gemeinschaft aus Italien, moderierte das Treffen mit Justine Laferriere aus Frankreich und Sebastian aus Kolumbien. Sie luden die Teilnehmer ein, gemeinsam zu beten, Gott zu preisen und den Heiligen Geist anzurufen, dann sprach Francesco über die Geschichte der Gemeinschaft und schloss mit Sebastian über seine Berufung zum Missionar, gefolgt von einem Moment für Fragen.

Das INTERNET-ionale Gebetstreffen wird vom Berufungsbüro der Shalom-Gemeinschaft unterstützt. Die Idee zu diesem Online-Gebetstreffen entstand, da einige Jugendliche den Wunsch hatten, einer Shalom-Gebetsgruppe beizutreten, um ihre Erfahrungen mit Gott zu vertiefen und eine persönliche Begegnung mit ihm zu haben, sowie ihre Berufung in der Kirche zu entdecken, aber keine Möglichkeit hatten dies zu tun, weil sie an Orten leben, an denen es keine Mitglieder der Shalom-Gemeinschaft gibt.

Gott sendet seine Jünger bis ans Ende der Welt, und als Kirche macht er seine Kinder eins, eine Familie, eine Gemeinschaft und macht sich so in unserem Leben gegenwärtig. Das Internet kann viele Türen öffnen, um sich einander zu nähern und unsere Verbundenheit zu stärken. Besonders in Länder, in denen der Glaube verboten oder unzugänglich ist, kann ein Online-Gebetstreffen ein Weg sein, uns Gott und der Kirche näher zu bringen.

Für weitere Informationen über diese internationalen Gebetstreffen kontaktiere uns bitte unter vocations@comshalom.org.

Übersetzung: Tom Schulte


Kommentare

Aviso: Os comentários são de responsabilidade dos autores e não representam a opinião da Comunidade Shalom. É proibido inserir comentários que violem a lei, a moral e os bons costumes ou violem os direitos dos outros. Os editores podem retirar sem aviso prévio os comentários que não cumprirem os critérios estabelecidos neste aviso ou que estejam fora do tema.

O seu endereço de e-mail não será publicado. Campos obrigatórios são marcados com *.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.